Das Mainzer Mietradelsystem MVGmeinRad wächst weiter: Am Dienstag weihten Mainzer Verkehrsbetriebe, Uni Mainz und Studierendenvertretung AStA auf dem Mainzer Unicampus eine dritte Station für die melonengelben Räder ein. Nun stehen die auch vor der großen Mensa im Staudingerweg, eigentlich überraschend, dass es hier nicht längst eine Anlaufstation gab. Zeit wurde es: Rund 40 Prozent der MeinRad-Nutzer sind Studierende. Und das Mietradeln hat ein neues Rekordjahr hinter sich: 2015 gab es genau 479.133 Fahrten mit den Mieträdern, 2014 waren es noch rund 420.000 gewesen.

Mietradeln MVGmeinRad: Neue Radstation jetzt vor der Mensa - Rekordjahr 2015
Mit dem Mietrad zur Uni, gerade in der Neustadt beliebt. Jetzt könnt Ihr bis vor die Mensa fahren – Foto: gik

2012 startete die MVG ja das Mietradel-System, das ein echter Erfolgshit ist: Ständig steigende Nutzerzahlen haben Mainz zur Radfahr-Stadt gemacht. Seit Systemstart 2012 waren es bis zum Jahreswechsel 2015/16 insgesamt 1.384.711 Fahrten. Wow. Ist ja auch zu praktisch: Mit derzeit 110 Stationen und 760 Rädern in Betrieb existiert ein wirklich engmaschiges Netz von Selbstbedienungsstationen, das eine schnelle Mobilität möglich macht. Auch wenn wir da noch ein paar Lücken sehen – in Zahlbach zum Beispiel 😉

An der Uni gibt es dafür nun drei Stationen: An der Muschel, am Wittichweg und nun eben auch an der Mensa. Hier steht nun eine richtig große Station mit 18 Boxen, die bereits seit Ende Dezember im Betrieb ist. Dazu kommt die Station an der FH, die ja jetzt Hochschule heißt. Eine weitere Radstation soll dazu kommen, wenn die neue Straßenbahnhaltestelle Universität der Mainzelbahn fertig ist, kündigte MVG-Geschäftsführer Jochen Erlhof an. Dazu gibt es seit einigen Wochen eine neue Radstation am Südausgang der Uniklinik Richtung Oberstadt.

- Werbung -
Werben auf Mainz&

„MVGmeinRad erfreut sich bei unseren Studierenden und Beschäftigten einer hohen Akzeptanz“, freute sich Universitäts-Vizepräsident Wolfgang Hofmeister am Dienstag bei der Einweihung der neuen Station. Die Universität begrüße den Ausbau des innovativen Fahrrad-Vermietsystems sehr. Längst sei das Mietfahrrad Teil des öffentlichen Personennahverkehrs in Mainz. „Wir freuen uns über jede enge Anbindung des Campus an die Stadt“, betonte Hofmeister. Das Radsystem verbessere ebenso wie die Mainzelbahn die Erreichbarkeit der Uni  für Studierende, Beschäftigte, aber auch für die Bürger.

Info& auf Mainz&: Mehr zum Mietradelsystem MVGmeinRad findet Ihr auf dieser Internetseite. Eine Einführung, wie das mit dem Mieten eines Rads an den Stationen geht, findet Ihr hier bei Mainz&, eine Bildergalerie In 7 Schritten zum Rad seht Ihr hier. Und vergesst nicht, Euch die App zu MVGmeinRad herunterzuladen! Dort seht Ihr immer aktuell, wo genau noch Räder und Boxen frei sind.

 

HINTERLASSEN SIE EINEN KOMMENTAR

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein