Das ging jetzt schnell: Gerade erst musste die Stadt Mainz verkünden, dass es noch keinen neuen Betreiber für die Minigolf-Anlage im Volkspark gibt – da war auch schon ein neuer gefunden: Das Ehepaar Jutta und Klaus Bals aus Wiesbaden übernimmt ab sofort die leer stehende Anlage mit 18 Bahnen, wie die Stadt mitteilte. Die Neuen haben sich sofort in die Renovierung gestürzt: Das alte Haus soll entfernt, die Bahnen ausgebessert und die Anlage auf Vordermann gebracht werden. Wenn alles klappt, soll der Minigolfplatz im Volkspark zum 1. Juli wieder öffnen.

Minigolf im Volkspark soll zum 1. Juli öffnen - Neue Betreiber aus Wiesbaden Erst am 24. Mai hatte die Stadt mitgeteilt, es gebe noch keinen neuen Betreiber für die Anlage, deren Pächter die Stadt vergangenes Jahr nach ernsthaften Rassismus-Vorwürfen gekündigt hatte. Die alten Pächter hatten angeblich den Platz „nur für Deutsche“ zulassen wollen, das ging natürlich im weltoffenen Mainz gar nicht. Doch einen neuen Pächter zu finden, war offenbar nicht so einfach: Der Ende März nach einem Ausschreibungsverfahren ausgewählte Bewerber hatte Ende April „kurzfristig seine Bewerbung wieder zurückgezogen“, wie die Stadt sagte.

Offenbar drückte die Stadt dann aber bei der Suche nach einem Ersatz schwer aufs Gas: Das Wiesbadener Ehepaar sagte offenbar ganz kurzfristig zu, die Anlage zu übernehmen. „Mit dem Ehepaar Bals haben wir Betreiber gefunden, die für den Minigolfplatz brennen, viel Engagement mitbringen und nach ihrer eigenen Einschätzung noch vor den Sommerferien die Anlage wieder eröffnen können“, sagten Wirtschaftsdezernent Christopher Sitte (FDP) und Umweltdezernentin Katrin Eder (Grüne). Man freue sich, wenn der beliebte Zeitvertreib noch in diesem Sommer „in neuer Qualität wieder zur Verfügung steht.“

- Werbung -
Werben auf Mainz&

Im kommenden Jahr soll dann die gesamte Anlage „in neuer Qualität eröffnen.“ Geplant sind eine neue Grünanlage, ein neuer Zaun und wohl auch ein neues Gebäude – das alte wird komplett abgerissen. Denn angeboten werden sollen auch künftig Kaffee, Tee, Erfrischungsgetränke, Eis und kleine Snacks.

„Derzeit sanieren wir mit sehr großem Engagement und möchten, dass Sie Spaß haben und sich wohl fühlen“, teilen die neuen  Betreiber auch gleich auf ihrer neuen Homepage www.minigolf-mz.de mit. Aus der geht auch hervor, dass Klaus Bals eine Firma für den Betrieb von Freizeit- und Sportanlagen in Wiesbaden besitzt – die Pächter haben also Erfahrung.

Und auf Mainzer Gepflogenheiten haben sich die Wiesbadener auch schon eingestellt: Der Minigolfplatz im Volkspark macht künftig immer um 11.11 Uhr auf. 😉

Info& auf Mainz&: Minigolf im Volkspark, geplante Wiedereröffnung zum 1. Juli, Öffnungszeiten täglich ab 11.11 Uhr, an Wochenenden Feiertagen und in den Sommerferien schon ab 10.00 Uhr. Eintritt: Erwachsene 3,- Euro, Kinder bis 17 Jahren 2,- Euro, es gibt Gruppenpreise ab 4 Personen. Alle Infos unter www.minigolf-mz.de. Mehr zu dem Wirbel um die Minigolf-Anlage im Mainzer Volkspark könnt Ihr noch einmal in diesem Mainz&-Artikel „Nur für Deutsche“ von 2015 nachlesen.

 

HINTERLASSEN SIE EINEN KOMMENTAR

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein