Update: Mainzer Hauptbahnhof für zwei Stunden lahm gelegt
Der Haupbahnhof Mainz heute morgen um 10. Uhr- Foto: B. Jenk

Nun auch noch das! Nach der Sperrung der Schiersteiner Brücke ging am Donnerstagmorgen auch am Mainzer Hauptbahnhof nichts mehr. Von 8.20 Uhr bis 10.30 Uhr war der Hauptbahnhof komplett gesperrt und von außen nicht anfahrbar. Der Grund: Ein „Personenschaden“, wie ein Sprecher der Deutschen Bahn Mainz& bestätigte.

Das war natürlich der Super-Gau für Mainz heute morgen: Die Schiersteiner Brücke dicht, kilometerlange Staus in Mainz und um Mainz herum – und dann auch noch die Bahn ein Komplettausfall. Oh Mann. Viele Züge fuhren verspätet oder fielen gleich ganz aus, am Bahnhof brach das totale Chaos aus – und Ratlosigkeit bei den Fahrgästen. Es wurde versucht die Züge auf die anderen Gleise umzuleiten, die waren nun aber total überlastet. Verspätungen von 15 Minuten, oder gleich ganze Ausfälle, wie bei der S 8 Richtung Rüsselsheim, waren die Folge.

Tatsächlich hatte sich wohl ein Mensch ausgerechnet vor die S-Bahn geworfen – mitten im Hauptbahnhof. „Wir haben alles gesperrt“, sagte der Bahnsprecher weiter, das sei in solchen Fällen üblich. Einerseits gehe es dabei um die Sicherheit, andererseits wolle man gewisse Anblicke den Menschen ersparen – gerade Kindern und Jugendlichen. Man sorge dann dafür, dass die entsprechende Stelle nicht einsehbar sei. Und weil die im Hauptbahnhof lag…

- Werbung -
Werben auf Mainz&
Update: Mainzer Hauptbahnhof für zwei Stunden lahm gelegt
Straßenbahn, Bahn, Bus – was bleibt denn noch? – Foto: gik

Wir berichten ja sonst nicht über den Selbstmord von Menschen, doch wir machen hiermit eine seltene Ausnahme, weil die Folgen einfach ganz Mainz und Rheinhessen betroffen haben. Wer uns dabei total Leid tut, ist der Lokführer. Für solche Fälle gebe es ein umfangreiches Programm der Bahn, erfuhren wir weiter: Der Mann wurde sofort psychologisch betreut und natürlich aus dem Dienst genommen.

Und wir haben Euch noch geraten, auf die Bahn umzusteigen… Leider können wir das schon wieder nur tun, Autofahren macht einfach keinen Sinn! Auch am Donnerstag bildeten sich rund um die Theodor-Heuss-Brücke wieder kilometerlange Warteschlangen, auch der Mainzer Autobahnring war komplett dicht. Wie soll das nur weiter gehen?

Update zur Theodor-Heuss-Brücke: Da ist gegen 15.15 Uhr, mitten auf der Brücke, eine Fahrbahn Richtung Mainz auf Grund eines Auffahrunfalles gesperrt worden. Also war es da noch schlimmer als es eigentlich sowieso schon war. 🙁

Mainz& rät Euch deswegen jetzt noch eindringlicher: Leute wenn Ihr könnt bleibt zuhause, geht zu Fuß oder nehmt das Rad, denn auch der Nahverkehr scheint von Katastrophen heimgesucht zu werden, wenn das nicht mal eine verhexte Woche ist. Jetzt gilt: Nicht die Laune verderben lassen, Fastnacht feiern!

HINTERLASSEN SIE EINEN KOMMENTAR

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein