Es ist bereits ein kleines Jubiläum: Zum fünften Mal findet am Sonntagabend die große Opernnacht zu Füßen des Mainzer Doms statt. Kurz vor den Spielzeitferien richtet das Staatstheater Mainz in Kooperation mit Mainzplus Citymarketing und dem Kultursommer Rheinland-Pfalz noch einmal den Fokus auf emotionale Höhepunkte der Opernliteratur. Zu Hören gibt es Strauss und Wagner, Mozart und Bizet, aber auch Zigeunerigeigen und Teufelsreiter. Der Rosenkavalier darf ebensowenig fehlen wie Faust und Walküre, es gibt Duette und Leichtes, aber auch große Arienkunst. Achtung: Wegen der großen Hitze wurde der Beginn um eine Stunde auf 20.00 Uhr verschoben!

Opernnacht am Dom am 30. Juni mit Carmen, Don Giovanni und Fidelio - Beginn auf 20.00 Uhr verschoben
Die große Opernnacht des Mainzer Staatstheaters am Dom mit Alexander Spemann und Dorin Rahardja – Foto: Martina Pipprich

Es ist die Opernnacht vor der wohl schönsten Kulisse der Welt: Einmal im Jahr packen sie im Mainzer Staatstheater Instrumente in Transportkoffer, verteilen Magnete gegen fliegende Notenblätter im Wind verteilt und stellen Sonnenbrille und Sonnencreme neben Klavierauszüge und Ballkleider. Dann zieht der gesamte Tross des Philharmonischen Staatsorchesters Mainz samt Generalmusikdirektor Hermann Bäumer einige Hundert Meter weiter und macht sich auf, zu Füßen des Mainzer Doms große Opernliteratur zu zelebrieren. Es ist ein großes Fest der Musik, das da jedes Jahr auf dem Mainzer Marktplatz zelebriert wird, und auch in diesem Jahr dürfen sich die Zuschauer auf einen schwungvollen Abend freuen.

So werden die Besucher in diesem Jahr erleben, wie sich Wotan von seiner Lieblingstochter Brünnhilde verabschiedet und einen Feuerkreis um sie legt, wie sich die Feldmarschallin im Rosenkavalier von ihrem jungen Geliebten Octavian verabschiedet und ihn Sophie überlässt, wie Don Giovanni die Frauen verführt und wie Escamillo in seiner weltberühmten
Arie aus Bizets Carmen vom Leben als Torero berichtet. Dazu kommen Walküre und Gräfin Mariza vorbei, es wird bummeln gegangen und die Beine zum legendären Can Can geschwungen.

- Werbung -
Werben auf Mainz&
Opernnacht am Dom am 30. Juni mit Carmen, Don Giovanni und Fidelio - Beginn auf 20.00 Uhr verschoben
Opernmusik vor großer Kulisse: Die Opernnacht des Mainzer Staatstheaters am Dom. – Foto: gik

Für die wundervollen Arien sorgen die Mitglieder des Opernensembles: Vida Mikneviciute, Jennifer Panara, Dorin Rahardja, Nadja Stefanoff, Derrick Ballard und Brett Carter singen Arien und Duette aus berühmten Opern und Operetten. Staatstheater-Intendant Markus Müller führt wieder als Moderator durch den Abend. Und das alles umsonst und draußen!

Info& auf Mainz&: Große Opernnacht des Mainzer Staatstheaters am Sonntag, 30. Juni 2019 am Mainzer Dom – Achtung: Der Beginn wurde um eine Stunde auf 20.00 Uhr verschoben. Und hier

DAS PROGRAMM

  • Gaetano Donizetti: La Fille du Régiment – Ouvertüre
  • Wolfgang Amadeus Mozart: Don Giovanni – Finch´han dal vino, Arie des Don Giovanni: Là ci darem la mano, Duettino Don Giovanni – Zerlina
  • Alfredo Catalani: La Wally – Ebben? Ne andrò lontana, Arie der Wally
  • Georges Bizet: Carmen – Votre toast, je peux vous le rendre, Arie des Escamillo
  • Ludwig van Beethoven: Fidelio – Abscheulicher!… Komm Hoffnung, lass den letzten Stern
    Rezitativ und Arie der Leonore
  • Jacques Offenbach: Hoffmanns Erzählungen – Elle a fui, la tourterelle, Arie der Antonia
    Voyons? Pour Hoffmann! – Rezitativ und Arie des Lindorf
  • Jacques Offenbach: Orpheus in der Unterwelt – Can Can
    PAUSE
  • Emmerich Kálmán: Der Teufelsreiter – Grand Palotas de la Reine
  • Charles Gounod: Faust – Ronde du veau d´or, Arie des Méphistophélès
  • Umberto Giordano: Andrea Chénier – La mamma morta, Arie der Maddalena
  • Richard Strauss: Der Rosenkavalier – Hab mir´s gelobt – Terzett Feldmarschallin – Octavian – Sophie
  • Richard Wagner: Die Walküre Walkürenritt
  • Der Augen leuchtendes Paar – Auszug aus Wotans Abschied und Feuerzauber
  • Paul Abraham: Viktoria und ihr Husar – Ja, so ein Mädel, Duett Janczi – Riquette
  • Emmerich Kálmán: Gräfin Mariza – Höre ich Zigeunergeigen, Arie der Gräfin Mariza
  • Paul Abraham: Ball im Savoy – Es ist so schön, am Abend bummeln zu gehen – Duett Mustafa – Daisy

 

HINTERLASSEN SIE EINEN KOMMENTAR

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein