Das dürfte für den Mainzer Süden eine erhebliche Durststrecke werden: Ab dem 6. Juli schließt der Recyclinghof Süd in Mainz-Hechtsheim seine Tore – und zwar für mindestens neun Monate. Der Wertstoffhof an der Emy-Roeder-Straße wird umgebaut und soll für die Kunden besser nutzbar werden, doch das bedeutet erst einmal längere Wege für alle, die Sonderabfälle loswerden wollen: Für alle besonderen Müllentsorgungsanliegen steht dann nur noch der große Recyclinghof in Budenheim zur Verfügung.

Recyclinghof Süd in Mainz-Hechtsheim schließt ab 6. Juli zwecks Umbau - Neun Monate Durststrecke voraussichtlich
Der Recyclinghof Süd in Mainz-Hechtsheim schließt für mindestens neun Monate zwecks Umbau seine Tore. – Foto: gik

Der Recyclinghof in Mainz-Hechtsheim gehört zu den zwei großen Wertstoffhöfen der Stadt Mainz, auf denen Bürger nicht nur Grünschnitt und Altpapier loswerden, sondern auch Elektrogeräte, Bauschutt und sonstige größere Sonderabfälle. Wer in den kommenden Monaten solche Abfälle loswerden will, muss bis nach Budenheim fahren: Der Recyclinghof in Hechtsheim schließt ab dem kommenden Montag sein Tore. Der Hof wird grundlegend umgebaut und neu geordnet, beim Entsorgungsbetrieb veranschlagt man dafür mindestens neun Monate – eventuell sogar mehr.

In der Umbauzeit müssen die Bewohner im Mainzer Süden auf die Wertstoffhöfe in Laubenheim oder auf dem Lerchenberg oder ans alte Bruchwegstadion ausweichen, die Stadt empfiehlt zudem den vergrößerten Wertstoffhof in der Zwerchallee, der zudem erweiterte Öffnungszeiten wie zuvor der Recyclinghof Süd bekommt. Zusätzlich werde samstags eine Annahme von Grünabfall, Altpapier, Gelben Säcken und Elektroschrott  in der Wormser Straße 189 für Mainzer Privathaushalte eingerichtet. Doch auf den Wertstoffhöfen können nur Grünschnitt in begrenzten Mengen, Papier, Flaschenglas und kleinere Elektrogeräte, Styropor, Kleidung und Schuhe sowie Farben entsorgt werden.

- Werbung -
Werben auf Mainz&
Recyclinghof Süd in Mainz-Hechtsheim schließt ab 6. Juli zwecks Umbau - Neun Monate Durststrecke voraussichtlich
Der Wertstoffhof in Mainz-Hechtsheim war schon mal in Coronazeiten geschlossen, nun macht er für ganze neun Monate dicht. – Foto: gik

Wer dagegen Lacke, Holz, Grünschnnitt in größeren Mengen, etwas größere Elektrogeräte, Tapeten, alte Fernseher oder irgendwelchen Bauschutt entsorgen will, muss in den kommenden Monaten nach Budenheim ins große Entsorgungszentrum fahren. Die Stadt Mainz warnt denn auch, dort werde mit längeren Wartezeiten zu rechnen sein, denn wegen der Corona-Pandemie dürften dort weiterhin nur eine begrenzte Anzahl an Fahrzeugen das Gelände befahren. Um lange Wartezeiten zu vermeiden, empfiehlt der Entsorgungsbetrieb, nur mit größeren Abfallmengen nach Budenheim zu fahren und für haushaltsübliche Mengen auf die kleineren Wertstoffhöfe auszuweichen.

Wer zeitlich flexibel sei, sollte zudem auf weniger frequentierte Anlieferzeiten ausweichen, etwa die Mittagszeit. Zudem verweist der Entsorgungsbetrieb auf die Sperrmüllabholung: Großelektronikgeräte, Möbelstücke und andere großen Hausratsgegenstände werden bequem vor der eigenen Haustür abgeholt, pro Haushalt dürfen zwei kostenfreie Termine im Jahr vereinbart werden. Für die Entsorgung von kleineren Mengen an Restabfall und Grünschnitt wird zudem auf die städtischen 70-Liter-Abfallsäcke verwiesen, die man unter anderem im Umweltladen in der Steingasse kaufen kann – diese kosten allerdings 3,60 Euro oder 1,55 Euro pro Sack.

Sperrmüll sowie gewerbliche Abfälle können in den kommenden Monaten ansonsten nur noch in Budenheim entsorgt werden. Gewerbliche Anlieferungen sind in Budenheim montags bis freitags zulässig, der Samstag ist den privaten Kunden vorbehalten.

Info& auf Mainz&: Alle Informationen, welche Abfälle wo entsorgt werden können sowie Öffnungszeiten und vieles Mehr findet Ihr auf der Homepage des Entsorgungsbetriebs Mainz genau hier im Netz. Die Umwelt- und Abfallberatungshotline erreicht Ihr unter der Telefonnummer 06131 und dann 12 34 34, hier könnt Ihr auch eine Sperrmüllabholung vereinbaren.

HINTERLASSEN SIE EINEN KOMMENTAR

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein