Die Schiersteiner Brücke bleibt ja noch bis mindestens Anfang kommender Woche gesperrt, damit ist klar: Wir müssen uns alle ein paar Tage lang richtig umorientieren. Mainz& hat für Euch fünf Tipps zusammengestellt, mit denen Ihr besser durch die Brücken-freie Zeit kommt.

Tipp Nummer 1: Auf Busse und Bahnen umsteigen

Schiersteiner Brücke: So kommt Ihr durch das Verkehrschaos
Ab in den Bus nach Wiesbaden – Foto: gik

DER Tipp überhaupt lautet natürlich: Auf Busse und Bahnen umsteigen! Nur der ÖPNV kann jetzt helfen, und wirklich alle Anbieter von Bussen und Bahnen haben ihre Linien verstärkt oder gar Sonderfahrpläne aufgelegt. Informationen gibt es natürlich bei den Mainzer Verkehrsbetrieben, aber auch bei RNN, RMV und dem Rheinland-Pfalz-Takt. Hier die wichtigsten Links:

www.mvg-mainz.de; www.rmv.de; www.rnn.info; www.vlexx.de und die Infoseite des Rheinland-Pfalz-Taktes www.der-takt.de

- Werbung -
Werben auf Mainz&

Tipp Nummer 2: Benutzt die Weisenauer Autobahnbrücke!

Ein großer Teil des Mainzer Verkehrschaoses am Mittwoch entstand laut Mainzer Polizei dadurch, dass alle versuchten, über die Theodor-Heuss-Brücke nach Wiesbaden zu gelangen. „Jeder dachte, er kennt einen tollen Schleichweg“, hieß es bei Polizeisprecherin Heidi Nägel – nur um dann festzustellen, den kennen andere auch…

Schiersteiner Brücke: So kommt Ihr durch das Verkehrschaos
Diese Brücke ist erst mal dicht – Schiersteiner Brücke bei der Auffahrt Mombach – Foto: gik

Tatsächlich wärt Ihr in vielen Fällen deutlich schneller über die Autobahnbrücke bei Weisenau gewesen. Die ist zwar auch nicht frei von Stau, gerade in den Stoßzeiten herrscht auch auf dieser wichtigen Rheinhessen-Hessen-Tangente stockender Verkehr. Doch außerhalb der Berufspendler-Zeiten war hier gut durchzukommen, also nehmt diese Route, auch wenn es deutlich weiter ist!

Dazu schildert die Polizei weiträumige Umleitungen um Mainz herum aus: am Autobahnkreuz Alzey sowie am Nahe-Dreieck bei Bingen. So soll der Fernverkehr von Mainz ferngehalten werden. In Hessen gibt der Landesbetrieb Mobilität aktuelle Hinweise auf den großen Autobahnanzeigen, dort steht dann auch – etwa wenn Ihr aus Frankfurt kommt – wieviel Zeit Ihr für Eure Route nach Mainz länger braucht. Auch hier gilt: Lieber die Südroute über Weisenau nehmen, als die ohnehin stark belastete A 66.

Tipp Nummer 3: Arbeitszeit anders aufteilen oder Homeoffice machen

Die moderne Technik kann ja echt ein Segen sein – in diesem Fall auf jeden Fall. Das Zauberwort heißt „Homeoffice“, wenn Ihr könnt und der Chef es erlaubt, ist Zuhause-Bleiben wahrscheinlich gerade nicht das Schlechteste. Geht das nicht, rät die Polizei: Ausloten, ob man die Arbeitszeiten ein bisschen anders aufteilen kann.

Schiersteiner Brücke: So kommt Ihr durch das Verkehrschaos
Stau auf der Brücke von Kastel nach Mainz – Foto: S. Babst

Ohne Probleme wird auch das nicht bleiben: Bei der Polizei rechneten sie damit, dass der morgendliche Stoßverkehr statt um 6.30 Uhr schon um 6.00 Uhr losgehen wird – oder sogar noch früher. Später fahren, kann deutlich entspannter sein – um 10.30 Uhr sei die Weisenauer Brücke „gähnend leer“ gewesen, sagte Nägel.

Informationen zum Verkehrsaufkommen findet Ihr übrigens auf der Seite des Landesbetriebs Mobilität www.lbm.rlp.de sowie auf den Seiten www.verkehr.rlp.de oder www.mobil.hessen.de für die hessische Seite.

Tipp Nummer 4: Kreativ werden, Fähren nutzen

Schiersteiner Brücke: So kommt Ihr durch das Verkehrschaos
Fähre zwischen Bingen und Rüdesheim am Rhein – Foto: gik

Ein bisschen rumspinnen und neue Wege gehen, kann in dieser Situation übrigens auch helfen. So sind die Rheinfähren im Moment heiß begehrt und deshalb seid Ihr dort – Ihr ahnt es schon – auch nicht allein. Trotzdem können die Fähren eine Alternative über den Rhein sein. Die Fähren zwischen Bingen und Rüdesheim sowie zwischen Ingelheim und Oestrich-Winkel fahren zurzeit Nonstopp.

Eine Fahrt mit der Fähre kostet etwa in Ingelheim 4,50 Euro. „Viele steigen jetzt auf die Zehnerkarte um für 34,- Euro“, berichtete Fährmann Michael Maul, „das ist der Tipp des Tages.“ Glauben wir gern 😉 Deutlich weniger belastet war übrigens am Mittwoch (noch) die Fähre Landskrone Nierstein, wenn Ihr also aus dem Süden kommt, kann das eine gute Idee sein – die Weisenauer Brücke wird ab heute deutlich mehr Verkehr abkriegen.

Und dann gibt’s da natürlich noch die Möglichkeit Fahrgemeinschaft, zurzeit hilft jedes Auto weiter, das nicht über eine Brücke will… Wenn Euch noch neue, kreative Möglichkeiten einfallen, lasst es uns wissen! Mainz&-Leser Paul Laib schlug ja direkt eine Fluglinie zwischen dem Mainzer Layenhof und Frankfurt vor, gute Idee. 😉

Tipp Nummer 5: Radfahren oder Laufen

Schiersteiner Brücke: So kommt Ihr durch das Verkehrschaos
Fahr mal Rad! Etwa mit dem Mietradeln-System in Mainz – Foto: gik

Gott sei Dank ist es momentan nicht so kalt, also wenn Ihr nur von Kastel nach Mainz müsst, gäbe es da die ideale Lösung: Fahrrad fahren. Das ist auch noch gesund und zurzeit definitiv die schnellste Verbindung über den Rhein. 😉

Ihr habt kein Rad parat? Kein Problem – dafür gibt es in Mainz ja das Mietradeln der Mainzer Verkehrsbetriebe MVG. Wie das geht, und wie Ihr Euch dafür anmelden könnt, erfahrt Ihr hier.

Alternativ könntet Ihr vielleicht auch mit der Bahn nach Kastel fahren und von dort über die Brücke laufen. Umgekehrt geht das natürlich auch. Sollte es Probleme mit der Bahn geben…

Das ist leider gar nicht so weit hergeholt: Die Tarifgespräche zwischen der Deutschen Bahn und der Lokführergewerkschaft GdL – das ist Claus Weselsky – wurden Mittwochabend ergebnislos abgebrochen, die GdL droht mit Streik. Bestreikt wird übrigens auch die Fluglinie German Wings. Um im Rhein fuhr sich genau in der Linie der Ingelheimer Fähre am Mittwoch ein Schiff fest…

Da fehlt doch jetzt eigentlich nur noch der Ausfall des Mainzer Stellwerks – und wir könnten Mainz einfach für ein paar Tage dicht machen. Ach so, tun wir ja schon: das nennt sich Fastnacht! Also, lasst uns feiern und singen und trinken – es funktioniert eh‘ nix anderes. 😉

 

HINTERLASSEN SIE EINEN KOMMENTAR

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein