Das war irgendwie das Wochenende von Aggressionen und Gewalt – und das nicht nur in Köln, wo Hooligans ja in Massen randalierten. Auch in Mainz beschäftigten Aggressionen und Körperverletzungen die Polizei gleich reihenweise. Neun Vorfälle haben die Polizisten zwischen Freitag und Sonntag dokumentiert – immer rasteten Männer gegenüber andern Gästen aber auch gegenüber der Polizei aus. Also ehrlich.

Los ging’s am Freitag, wo am Abend am Mainzer Hauptbahnhof ein alkoholisierter 23-Jähriger einen 26-Jährigen mit der Faust ins Gesicht schlug. Und der Täter reagierte dann auch gegenüber den Polizisten so aggressiv, schlug um sich und spuckte sogar, so dass der Mann gefesselt werden musste.

Am späteren Abend wurde dann noch vor dem Kiosk am Bismarckplatz ein 47-Jähriger von einem 44-Jährigen geschlagen. Dieser Täter beleidigte die Polizisten dann auch noch „mit üblen sexistischen Schimpfworten“, wie es im Polizeibericht heißt. Nein, die Details wollen wir lieber nicht wissen..

- Werbung -
Werben auf Mainz&

In der Nacht zum Samstag dann ging es gleich noch an drei weiteren Orten zur Sache: In einer Diskothek in der Großen Bleiche wurde bei einer Auseinandersetzung zwischen den Türstehern und einem 32-Jährigen eben dieser in den „Schwitzkasten“ genommen – warum, darüber gebe es „unterschiedliche Angaben“, seufzt die Polizei. Das war um 1.00 Uhr.

Um 1.45 Uhr hörte eine Polizeistreife beim Vorbeifahren in einer Kneipe am Hauptbahnhof laute Schreie. Mehrere Personen schubsten sich gegenseitig, ein 29-Jähriger nahm sogar mehrere Meter Anlauf, sprang in die Luft und schlug einem 17-Jährigen  mit der Faust ins Gesicht. Der Täter konnte nach wenigen Metern festgehalten werden.

Nur fünf Minuten später gerieten ein 34-jähriger Wiesbadener und zwei 16-jährige Mainzer Mädchen in Streit. Dabei packte der Mann ein Mädchen fest am Handgelenk und drehte dem anderen den Arm auf den Rücken. Als er von der Polizei des Platzes verwiesen wurde, zeigte er noch „deutlich sichtbar den rechten Mittelfinger“.

Also ehrlich, was war denn los? Irgendwelche aggressiven Schwingungen in der Luft?

Samstagabend schlugen sich dann noch Obdachlose am Bonifaziusplatz aus Eifersucht und gab es Streit in einem Kiosk-Restaurant, bei dem ein Glas nach dem Wirt geworfen wurde. Am Sonntag um 7.00 Uhr vergriff sich ein Gast in einer Gaststätte in der Parcusstraße an einem anderen Gast.

Sonntagabend konnte dann ein 17-Jähriger aus Budenheim nicht mehr an sich halten: Erst verprügelte er einen 16-jährigen Hessen und randalierte verbal auch noch im Polizeiauto weiter. „Während der gesamten Fahrt beschimpfte und beleidigte er die Polizeibeamten – dies auch noch im Beisein seiner Eltern“, heißt es abschließend.

Was für ein Wochenende….

 

HINTERLASSEN SIE EINEN KOMMENTAR

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein