Was ist die nächsten Wochen in der Halle 45, ehemalige Phoenixhalle, an coolen Events geplant? Die Halle mit dem alten Industriecharme nimmt unter den neuen Betreibern so langsam an Fahrt auf: Im Januar und Februar gibt es einen breiten Veranstaltungsmix. Das Street Food Festival rundet den Januar ab, im Februar erwarten Euch Verdi’s Requiem sowie ein Konzert der serbischen Sängerin CECA. Außerdem zieht die Fastnacht in die Halle 45 ein: Weiberfastnacht steigt jetzt hier der 12. Mainzer Hurenball, am Fastnachtssonntag die NO Q Sportlerparty. Im März folgt dann noch eine Neuheit in Mainz: Der Burger Clash 2017!

28. und 29.01.2017, ab 12.00 Uhr: Street Food Festival bietet internationale Köstlichkeiten

Das Street Food Festival lädt ein zu kulinarischen Kreationen aus der ganzen Welt – Foto: Riekenbrauk Robel Schmidt GbR

Das letzte Mal zu Gast im März 2016: auch 2017 kommt das Street Food Festival wieder nach Mainz und lässt sein Besucher die Geschmäcker der Welt für sich entdecken. Dafür werden in und um die Halle Food-Truck-Betreiber kochen, brutzeln sowie backen und ihre Produktauswahl präsentieren. Mehr als 24 Anbieter haben sich schon angemeldet, die Palette reicht von diversen Bürgern über Paninis, Latin Grill, Jamaika Food und Barbecue bis hin zu veganen Waffeln, osteuropäische Strudel, Chocolate Fruits und sogar Baumstriezel Made in Dresden.

Natürlich kochen die nationalen und internationalen Anbieter live, während Ihr auf Entdeckungsreise gehen könnt. Eine passende Gelegenheit, um zu erleben, wie und was andere Länder gern essen. Japanische Rolls, modern interpretiert, afrikanische Spezialitäten, Toastadas aus Kolumbien oder tibetische Teigtaschen – was dabei, was Ihr bis jetzt noch nicht gegessen habt? 😉 Hier könnt Ihr Euch einmal durch die verschiedenen Kontinente essen. Abwechslungsreich und selbstgemacht.

- Werbung -
Werben auf Mainz&

Info& auf Mainz&: Street Food Festival am Samstag, 28. Januar und am Sonntag, 29. Januar 2017 in der Halle 45 in Mainz-Mombach. Öffnungszeiten: Am Samstag von 12.00 bis 22.00 Uhr und Sonntag 12.00 bis 20.00 Uhr. Der Eintritt ist frei, bezahlt wird am jeweiligen Stand. Weitere Infos zum Festival findet Ihr hier.

Sonntag, 05.02.2017, Verdis „Requiem“ mit dem Collegium Musicum der Uni Mainz

Giuseppe Verdis „Messa da Requiem“ gehört zu den großen klassischen Werken und ist dazu ein absolutes Gänsehaut-Stück: Chöre wie „Dies Irae“ geben den Zuhörern einen Eindruck davon, wie der der Zorn Gottes am Ende der Welt wahrlich aussehen könnte. Die Totenmesse rund um die Vergänglichkeit des Lebens ist eindeutig ein Erlebnis für den Zuhörer. Am 5. Februar könnt Ihr das Requiem in der Halle 45 erleben, und zwar vom Collegium Musicum der Universität Mainz – das sind UniChor Mainz und das UniOrchester Mainz. Unter der Leitung von Felix Koch stehen zudem internationale Solisten auf der Bühne, die Aufführung ist der Abschluss des 70. Jubiläumsjahres des Collegium Musicums. Das Konzert ist zwar bereits ausverkauft, aber es gibt am selben Tag um 11.30 Uhr eine öffentliche Generalprobe, und das sogar mit freiem Eintritt. Mehr dazu hier.

DRUCK Plakat mit Asta Logo - Verdi Requiem
„Messa da Requiem“ gespielt vom UniChor Mainz und UniOrchester Mainz – Plakat: Collegium musicum

Die „Messa da Requiem“ gehört zu den bedeutendsten nicht-liturgischen Totenmessen des 19. Jahrhunderts. Der italienische Komponist Giuseppe Verdi schrieb sein Requiem in Gedenken an den 1873 verstorbenen Schriftsteller Alessandro Manzoni, den er als italienischen Nationaldichter sehr verehrte. Die Uraufführung fand deshalb an dessen ersten Todestag 1874 in Mailand statt. Die Totenmesse umfasst sieben Teile, wobei sich der Tod für das Vergängliche und die Liebe sinnbildlich für das Leben gegenüberstehen. Nach der Uraufführung hatte das Werk riesigen Erfolg, zahlreiche weitere Aufführungen unter anderem in Paris, London und Wien folgten.

Info& auf Mainz&: „Messa da Requiem“ von Giuseppe Verdi am Sonntag, 5. Februar 2017, vom Collegium Musicum, UniChor und UniOrchester Mainz. Das eigentliche Konzert um 18.00 Uhr ist bereits ausverkauft, um 11.30 Uhr beginnt aber die öffentliche Generalprobe, zu der der Eintritt frei ist. Ort: Halle 45, Mainz-Mombach.

Samstag, 11.02.2017, 22.00 Uhr: Ceca aus Serbien berührt mit Balkanklängen

Ceca war einst eine höchst erfolgreiche Pop-Diva in Serbien, inzwischen tourt die Sängerin mit dem bürgerlichen Namen Svetlana Raznatovic mit ihrem aktuellen Album durch Europa. In dem „Balkankonzert“ könnt Ihr den Musikstil des Folk-/Turbo-Folks erleben, einer musikalischen Richtung, die in Südosteuropa breite Bevölkerungsschichten anspricht – Junge und Ältere. Die serbische Sängerin schaffte in den 1990er Jahren ihren Durchbruch und feierte vor allem in den Nachfolgestaaten Jugoslawiens sowie in Griechenland und Bulgarien erste große Erfolge. Die Mischung aus Volksmusik, Schlager, Pop, Rock und Techno wird vor allem mit elektronischen Instrumenten ausgelebt.

Info& auf Mainz&: Ceca am am Samstag, 11. Februar 2017, 22.00 Uhr in der Halle 45. Einlass beginnt zwei Stunden zuvor, Tickets ab 30,- Euro. Die Veranstaltung auf Facebook gibt es hier, mehr über Ceca könnt Ihr auf ihrer Homepage erfahren. 

Die Narren und Närrinnen tanzen - Foto: gik
Närrinnen an Weiberfastnacht auf dem Schillerplatz, dem Narren-Tag der Frauen – Foto: gik

Donnerstag, 23.02.2017, 20.11 Uhr: 12. Mainzer Hurenball

Neue Location, altes Original: In diesem Jahr ist die Halle 45 Feierort für den 12. Mainzer Hurenball, nicht mehr der Imperial Danceclub Mainz in der Alten Lokhalle. Die Veranstaltung ist ein fester Bestandteil der Weiberfastnacht in Mainz. Die Fastnacht macht die Welt bunt und stellt sie manchmal auf den Kopf: Das Wort „Huren“ darf an diesem Abend nicht negativ interpretiert werden, sondern steht für die Frauenwelt, die an diesem Abend gemeinsam mit den Männern feiern will. Kreative Kostüme sind passend zum Motto immer gern gesehen. Die schöne Krankenschwester, die richtungsweisende Polizistin – Hauptsache Ihr fühlt Euch wohl und könnt den Abend fröhlich genießen. Neben der Erotik stehen nämlich vor allem Toleranz und gute Laune im Mittelpunkt der Veranstaltung. Ein passender Ort, neue Leute kennenzulernen oder einfach nur Spaß zu haben!

Info& auf Mainz&: 12. Mainzer Hurenball am Donnerstag, 23. Februar 2017, in der Halle 45. Pünktlich um 20.11 Uhr soll es losgehen, Tickets sind für 21,50 Euro im online Vorverkauf erhältlich. Den Link zur Seite des Hurenballs findet Ihr hier im Internet. Vorsicht, die Plakate dazu sind gewöhnungsbedürftig….

Sonntag, 26.02.2017, 22.00 Uhr: Fastnachtsonntag mit der NO Q Sportlerparty

Wenn Ihr nicht genug vom Feiern an Fastnacht bekommen könnt, dann steigt am Fastnachtssonntag noch die traditionelle NO Q Sportlerparty, in diesem Jahr in der Halle 45 – ein weiteres Highlight auf dem Höhepunkt der närrischen Zeit. An diesem Abend wird unter anderem DJ Andreas Morgena Eure Lieblingshits auflegen und der Halle 45 sowie Euch einheizen. Angesagt ist dann lautes Mitsingen und den Tänzer in sich zu entdecken. Tickets könnt Ihr in Kürze zum Beispiel beim Studentischen Sportausschuss, der Base Lounge und Bar auf dem Campus oder dem AStA-Büro der HS Mainz (Lucy-Hillebrand-Straße) bekommen. Preise sind noch nicht bekannt.

Info& auf Mainz&: NO Q Sportlerparty am Fastnachtssonntag, 26. Februar 2017, ab 22.00 Uhr in der Halle 45 in Mainz-Mombach. Tickets dafür sollen bald erhältlich sein. Neuste Informationen findet Ihr entweder auf Facebook oder hier im Internet.

Samstag und Sonntag, 04.-05.03.2017, ab 12.00 Uhr: Burger Clash 2017

Burger_Clash_2017
Burger in verschiedenen Variationen beim Burger Clash in Mainz – Foto: Luisa Zeltner

Es ist die Suche nach dem Burger Clash Champion 2017 in Mainz: am ersten Märzwochenende versammeln sich in der Halle 45 die besten Burger-Bräter aus Mainz und anderen Regionen. Die Auswahl wird breit gefächert sein: Von klassisch über Burger mit viel Bacon bis hin zu lateinamerikanischen Interpretationen könnt Ihr Euch durch allerlei verrückte Kreationen probieren. Mit dazu passender Musik schlendert Ihr von Stand zu Stand. Das Besondere: Ihr könnt selbst mit abstimmen, welches die beste Burgerkreation ist. Der Champion 2017 von Mainz wird dann an dem zweiten Abend der Veranstaltung gekürt. 

Der Burger Clash geht damit in sein drittes Jahr: 2015 begann das Event in Köln, nun findet das Event erstmals in Mainz statt. Jedes Mal wurden die Besucher mit der Kunst des Essens verführt – des Burger Essens 😉 Wollt Ihr selbst mit einem Imbiss oder Food Truck dabei sein? Dann könnt Ihr noch eine E-Mail an info@street-food-festival.de schreiben. Nicht wundern, Gastgeber ist auch hier der Veranstalter des Street Food Festivals.

Info& auf Mainz&: Erster Burger Clash in Mainz am Samstag, 4. März 2017, von 12.00 bis 22.00 Uhr und am darauffolgenden Sonntag, 5. März, von 11.00 bis 19.00 Uhr. Eintritt: 3,- Euro, wir nehmen mal an, dass die Burger extra kosten. Aktuelle Informationen zum Burger Clash findet Ihr hier bei Facebook.

 

HINTERLASSEN SIE EINEN KOMMENTAR

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein