Auf dem Lerchenberg muss es heute Mittag zu einem Stromausfall gekommen sein – jedenfalls teilten die Stadtwerke Mainz am Nachmittag mit, es habe einen defekten Schalter gegeben. Am Mittag sei in der Trafostation „Hebbelstraße“ auf dem Lerchenberg ein defekter Niederspannungsschalter festgestellt worden. Damit die Station wieder ordnungsgemäß in Betrieb genommen werden konnte, musste der defekte Schalter ausgetauscht werden, so die Stadtwerke weite. Und so wurde die Trafostation gegen 13:33 Uhr kurzfristig abgeschaltet und vom Stromnetz getrennt.

Betroffen von dem Black Out waren Fontanestraße, Hebbelstraße, Kafkaweg, Theodor-Storm-Weg und Teile der Büchnerallee. Man habe die betroffenen Anwohner mit Lautsprecherdurchsagen über die Stromunterbrechung informiert. Ehrlich? Habt Ihr da was von mitgekriegt? In jedem Fall dauerte die Stromunterbrechung nur etwa eine halbe Stunde, um 14:05 Uhr habe die Station wieder ordnungsgemäß in Betrieb genommen werden können, heißt es weiter. Für die Behinderungen bitte die Stadtwerke Mainz Netze GmbH um Verständnis.

Also schaut, ob alles wieder geht und vergesst die Radiowecker nicht! Wir hätten wegen so etwas neulich beinahe verschlafen 😉

- Werbung -
Werben auf Mainz&

 

HINTERLASSEN SIE EINEN KOMMENTAR

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein