Zum Tag der Deutschen Einheit wird die Mainzer Innenstadt zwei Tage lang zur kompletten Sperrzone. Von Montag, den 2. Oktober, geht ab 9.00 Uhr für Fahrzeuge in der Innenstadt nichts mehr – und das schließt auch die Theodor-Heuss-Brücke ein. Für die Busse ist am Hauptbahnhof und auch am Kasteler Kreisel Schluss – und das, obwohl in Mainz-Kastel ein ganz normaler Arbeits- und Schultag herrscht. Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) verglich die Abriegelung der Mainzer Innenstadt am Donnerstag gar mit dem Besuch des US-Präsidenten George W. Bush im Februar 2005, auch dieses Mal ist die Sicherheit schuld. Oberbürgermeister Michael Ebling (SPD) versucht derweil zu beschwichtigen: Dieses Mal werde die Innenstadt nicht abgeriegelt, um die Menschen draußen zu halten – sondern um in Ruhe feiern zu können. Das aber stellt sich ein wenig anders dar: Schon ab dem 29. September schließen Parkhäuser, Banken machen nicht mehr auf – und der Wochenmarkt fällt ebenfalls schon vor dem Wochenende aus.

Tag der Deutschen Einheit: Mainz wird zur Sperrzone - Brücke ab Montag dicht - Update: Wochenmarkt fällt ab 29.9. aus
Lageplan der Festmeilen in der Mainzer Innenstadt zum Tag der Deutschen Einheit.

Mehr als 500.000 Besucher werden am 2. und 3. Oktober zum Fest der deutschen Einheit in Mainz erwartet, zuletzt richtete Mainz das Nationalfest im Jahr 2001 aus – nur drei Wochen nach 9/11, den Anschlägen aufs World Trade Center in New York. Es wurde ein friedliches und sehr entspanntes Fest, trotz angespannter Sicherheitslage. In diesem Jahr allerdings sind die Sicherheitsbehörden hoch nervös, die Vorkehrungen deutlich verschärfter als vor 16 Jahren – und das hat Auswirkungen. Schon Tage vor dem Event werden Straßen und Bereiche der Innenstadt gesperrt, so ist etwa das Parkhaus am Rathaus schon ab Samstag, den 30. September dicht.

Los geht es mit den Aufbauarbeiten auf den Grünflächen in der Kaiserstraße bereits am 18. September, auf den übrigen Straßen, Plätzen und Flächen sowie mit dem Aufbau der Bühnen ab dem 22. September. Bereits ab dem Zeitpunkt werden die Buslinien gestaffelt umgeleitet und Ersatzhaltestellen eingerichtet. Das liegt auch am ausgedehnten Festprogramm: In der Kaiserstraße präsentieren sich der Deutsche Bundestag, der Bundesrat und die Bundesregierung mit diversen Zelten und Aktionen, in der Bauhofstraße entsteht eine „Blaulichtmeile“ mit Feuerwehr, Polizei, Bundeswehr und Rettungsdiensten. In der Neubrunnenstraßen präsentieren Selbsthilfegruppen und soziale Vereine ihre Arbeit auf einer Selbsthilfemeile, am Rheinufer warten eine Sportmeile und eine Startup-Meile auf die Besucher.

- Werbung -
Werben auf Mainz&
Tag der Deutschen Einheit: Mainz wird zur Sperrzone - Brücke ab Montag dicht - Update: Wochenmarkt fällt ab 29.9. aus
Festmeile von Bundestag und Bundesregierung auf der Kaiserstraße. Skizze: Staatskanzlei

Herzstück des Einheitsfestes ist die Präsentation der 16 Länder, die vom Schillerplatz über die Ludwigsstraße bis hinunter zum Theater reicht. Rheinland-Pfalz wird sich als Gastgeber zentral auf dem Gutenbergplatz präsentieren, auch mit Weinen aus allen sechs Anbaugebieten, wie Dreyer am Donnerstag versprach. Ein eigenes Weindorf wartet auf dem Karmeliterplatz, die Stadt Mainz präsentiert sich auf dem Bischofsplatz – auch mit eigener Bühne. Drei weitere Großbühnen werden auf dem Schillerplatz (SWR), dem Ernst-Ludwig-Platz (RPR1) und dem Tritonplatz (Rockland) hinter dem Theater errichtet, der ZDF-Fernsehgarten lässt sich am Rheinufer zu Füßen des Hilton nieder.

„Man kann auch mal den ÖPNV nehmen“ – Arbeitnehmer unberücksichtigt

Damit wird die gesamte Mainzer Innenstadt zur Festmeile und damit zur Sperrzone für die Sicherheit. Die Angst vor einem Terrorakt gerade auch mit einem Fahrzeug ist offenbar riesig. „Wir können keinen Verkehr ins Festgelände lassen“, sagte der Organisator der Einheitsfeier in der Mainzer Staatskanzlei, Steffen Bungert, Mainz&, deshalb auch die Sperrung der Theodor-Heuss-Brücke. Dort soll es von 9.30 Uhr am 2. Oktober bis Mitternacht am 3. Oktober lediglich noch einen „Mobi-Shuttle“ für mobilitätseingeschränkte Menschen geben.

„Man kann an so einem Tag auch mal den ÖPNV nehmen und über die Brücke laufen“, sagte Bungert, und vor 9.00 Uhr sei die Brücke ja auch noch frei. Die Sperrung sei im Übrigen mit Wiesbaden abgestimmt. „Die Sicherheitslage hat sich geändert, das spürt man“, räumte Dreyer aber auch ein, und Ebling betonte: „Alles wird für die Sicherheit getan, die Menschen müssen wissen, dass sie sorglos feiern können.“

Tag der Deutschen Einheit: Mainz wird zur Sperrzone - Brücke ab Montag dicht - Update: Wochenmarkt fällt ab 29.9. aus
Verkehrs-Sperrzonen in der Mainzer Innenstadt am Tag der Deutschen Einheit. Dazu kommt aber noch die Theodor-Heuss-Brücke – auch die wird komplett zwei Tage lang gesperrt. – Plan: Staatskanzlei

Geschäfte und Restaurants wollen gar nicht erst aufmachen: Kommt wer?

Doch die umfangreiche Sperrzone sorgt offenbar auch für Irritationen in der Mainzer Geschäftswelt: Restaurantbesitzer überlegten bereits, ob sie überhaupt öffnen sollten, erfuhr Mainz& am Donnerstag. „Die Verunsicherung bei den Kollegen ist groß“, sagte auch Jan Sebastian, Vorsitzender des Einzelhandelsverbandes in Mainz gegenüber Mainz&, „keiner weiß genau, wie die Besucher in die Stadt kommen werden.“ Wie wirken sich etwa die Sperrungen der Stadt im Vorfeld aus, „wann kommt man nicht mehr durch“, beschreibt Sebastian die Fragen.

Die Staatskanzlei hatte zwar mehrfach zu Bürgerinformationsabenden geladen, geklärt haben sich diese Frage dort aber offenbar nicht. „Die Mainzer aus den Vororten werden die Innenstadt wahrscheinlich meiden“, glaubt Sebastian, und was mache man „mit den Einkäufen, wenn das Auto in Hechtsheim steht?“

Park & Ride-Plätze: ZDF, Messe, Petersweg und Uni – Wochenmarkt fällt ab Freitag aus

Ebling riet am Donnerstag noch einmal eindringlich den Besuchern, mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu kommen. Doch was ist mit Besuchern von weiter her, aus ländlichen Regionen und generell Besuchern, die aufs Auto angewiesen sind? Park & Ride-Plätze sollen die Besucher mit den Autos auffangen, außer dem Parkplatz an der Universität liegen die jedoch weit am Stadtrand von Mainz: Vorgesehen sind das ZDF-Gelände, die Messe in Hechtsheim sowie das Gewerbegebiet Petersweg in Mainz-Kastel. Die Mainzer Einzelhändler sind skeptisch: Es gebe „viele nicht beantwortete Unwägbarkeiten“, die Umsatzerwartungen seien schlecht – viele Geschäfte würden wahrscheinlich am 2. Oktober geschlossen bleiben, beschreibt Sebastian die Stimmung: „Mainz präsentiert sich dann mit geschlossenen inhabergeführten Geschäften.“

Ebling betonte hingegen, das Fest sei „eine wahnsinnige Chance für die Stadt Mainz“, der Werbeeffekt „marketingtechnisch unbezahlbar“ – das wisse auch der Einzelhandel. Die Sicherheitsvorkehrungen seien aber ebenfalls unabdingbar. Und wo 500.000 Besucher erwartet würden, „würde ich schwerlich von Geisterstadt sprechen“, sagte Ebling und fügte hinzu: Der Tag der Deutschen Einheit sei ja „auch nur einmal alle 16 Jahre.“

Das ist auch besser so, sagt schon jetzt so mancher Mainzer: „Was momentan in Mainz abgeht, geht auf keine Kuhhaut“, schimpfte ein Mainzer in einem Mainzer Internetforum: „Ab 28.9. bis 6.10. fallen alle Parkplätze in der Innenstadt weg!“ Und das ist nicht alles: Parkhäuser in der Innenstadt schließen ebenfalls schon ab dem Wochenende vor dem Fest, Banken lassen ebenfalls ihre Schalter zu. Und auch der Wochenmarkt wird ersatzlos gestrichen: Bereits ab Freitag, den 29. September, fällt der Wochenmarkt aus, ebenso natürlich am Samstag und am 2. Oktober.

Tag der Deutschen Einheit: Mainz wird zur Sperrzone - Brücke ab Montag dicht - Update: Wochenmarkt fällt ab 29.9. aus
Wir-Hymne, Imagefilm zum Tag der Deutschen Einheit: 488 Bürger musizieren die Europa-Hymne. – Foto: gik

Festtag soll Stärken der Demokratie feiern

„Es ist ein besonderes Fest, es ist der Nationalfeiertag, ein Tag, der Demokratiegeschichte geschrieben hat“, sagte Ebling mit Blick auf die Wiedervereinigung, die am 3. Oktober 1990 vollzogen wurde. Die Demokratie sei „kein Geschenk des Himmels, sondern etwas, was Menschen erkämpft haben“, betonte Ebling, dieses Glück solle auch das Fest wiederspiegeln. „Wir wollen mit unserem Programm die Stärken der Demokratie hervorheben“, sagte auch Dreyer. Es gelte, die Demokratie zu feiern und daran zu erinnern, dass Deutschland dies „in Frieden, Freiheit und Einheit feiern könne.“

2016 machte der Tag der Deutschen Negativschlagzeilen, weil beim Fest in Dresden Demonstranten massiv die Feierlichkeiten störten. Rheinland-Pfalz will nun dem Nationalfeiertag mit einem friedlichen und fröhlichen Fest wieder ein positives Gesicht geben. Mit dem Motto „Zusammen sind wir Deutschland“ solle für Vielfalt geworben werden, Rheinland-Pfalz wolle zeigen, „dass es der Zusammenhalt ist, der unser Land auszeichnet“, betonte Dreyer. Das spiegele auch der gleichnamige Imagefilm, an dem sich 488 Bürger beteiligten. „Wir wollen wieder ein positives Gefühl entwickeln für den Tag und die Einheit“, betonte die Ministerpräsidentin.

Tag der Deutschen Einheit: Mainz wird zur Sperrzone - Brücke ab Montag dicht - Update: Wochenmarkt fällt ab 29.9. aus
Andy Ost performed seine Hymne zum Tage der Deutschen Einheit in der Mainzer Staatskanzlei. – Foto: gik

3,25 Millionen Euro stehen an Budget für den Tag zur Verfügung, rund 1.000 Helfer werden im Einsatz sein, davon sind die meisten allerdings Bedienstete von Land oder Stadt. Rund 280 Bürger meldeten sich auf den Helferaufruf des Landes, sie sollen nun als Guides oder an Infopunkten zur Hilfe der Besucher eingesetzt werden. Dazu hat das Land einen Wettbewerb ausgerufen, ein Ritual für den Tag der Deutschen Einheit zu erfinden. Mehr als 240 Einsendungen habe es gegeben, verriet Dreyer, darunter Ideen zu Rezepten, Baumpflanzungen, Nachbarn besuchen oder 99 Luftballons steigen zu lassen. Die Ergebnisse sollen kommende Woche vorgestellt werden.

Top Acts auf den Bühnen: Karat, Al-Deen, Münchner Freiheit, Tim Bendzko

Auf den Bühnen heißen die Top-Acts Karat, Münchner Freiheit, Laith Al-Deen, Tim Bendzko und Culture Candela, der ZDF-Fernsehgarten präsentiert zudem Max Giesinger, Adel Tawil und Wincent Weiss in einer Show am 3. Oktober. Mainz will sich auf dem Bischofsplatz präsentieren, auf dem Programm stehen etwa Hanne Kah, Mine und Comedian Sven Hieronymus – allerdings ohne die Bummtschaks. Von Fastnachtsseiten sind weder die Mainzer Hofsänger noch Margit Sponheimer oder irgendeine andere Größe vertreten, auf der Bühne sind Science Slam, Streetdance und ein Improfestival vorgesehen, dazu Konzerte und Auftritte von Tanzmainz, dem Peter-Cornelius-Konservatorium und der Hochschule für Musik – unter anderem mit einer Operngala. Der Landtag Rheinland-Pfalz präsentiert sich mit einer Bühne im Landesmuseum – hier spielt auch der Musiker Andy Ost, der eigens für den Tag der Deutschen Einheit einen Song geschrieben hat – wie der klingt, hört Ihr hier auf der Mainz& Facebookseite.

Insgesamt sollen die Nationalfarben Schwarz-Rot-Gold zum bestimmenden Element der Feier werden, kündigte Dreyer an: Die Freiwilligen sollen mit roter Jacke, gelbem T-Shirt und schwarzen Taschen ausgestattet werden, Freiheitsbäume in der Innenstadt die Farben des Hambacher Festes präsentieren. Und auch die große Abschlussshow auf dem Rhein am Abend des 3. Oktober soll mit Licht, Bild, Ton, Tänzern und Feuerwerk die Einheit, die Gleichheit und die Freiheit des Landes feiern. Dabei stehe Schwarz für die Mythen und Geschichten des Landes, sagte Dreyer, Rot für das moderne Rheinland-Pfalz und Gold für das Glück der Wiedervereinigung.

Info& auf Mainz&: Tag der Deutschen Einheit am 2. und 3. Oktober 2017 in Mainz. Los geht es mit dem Bürgerfest am 2. Oktober, das um 11.00 Uhr startet und um 14.00 Uhr offiziell von Dreyer und Ebling im Zelt des Landes Rheinland-Pfalz eröffnet wird. Am 3. Oktober beginnen die offiziellen Feierlichkeiten mit dem Eintreffen von Bundespräsident und Bundeskanzlerin ab 9.30 Uhr vor dem Gutenberg-Museum, um 9.35 Uhr trägt man sich hier ins Goldene Buch der Stadt Mainz ein. Um 9.50 Uhr gibt es ein Gruppenfoto der Ehrengäste mit Dom, ab 10.00 Uhr startet im Mainzer Dom ein Ökumenischer Gottesdienst. Tag der Deutschen Einheit: Mainz wird zur Sperrzone - Brücke ab Montag dicht - Update: Wochenmarkt fällt ab 29.9. aus

Um 11.00 Uhr gehen die Ehrengäste vom Dom zur Rheingoldhalle, dann ist ein kurzer Stopp bei den Bürgern vorgesehen – der Mainzer Markt wird dann allerdings mit Gittern quer abgesperrt, der Bereich zwischen Dom und Rheingoldhalle ist Sperrzone. Um 12.00 Uhr startet in der Mainzer Rheingoldhalle der große Festakt zum Tag der Deutschen Einheit, ab 14.00 Uhr begrüßt der Bundespräsident Bürgerdelegationen bei einem Empfang im Gutenbergsaal. Der Tag endet am Abend mit der großen Abschlussshow auf dem Rhein, das Schiff dafür legt links (!) von der Theodor-Heuss-Brücke vor dem Mainzer Schloss an – nur hier ist Platz genug für die erwarteten rund 45.000 Zuschauer.

Alle Infos zum Programm, das Programm selbst zum Download sowie Lagekarten und Infos zu Sperrungen und ÖPNV findet Ihr hier auf der Internetseite des Landes. Auch eine App soll es bis zum Fest noch geben. Informationen zum Verkehr gibt es speziell noch einmal hier.

 

HINTERLASSEN SIE EINEN KOMMENTAR

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein