Die Coronakrise hat auch erhebliche Auswirkungen auf die Weinszene, bis Ende August sind alle Weinfeste und Weinevents abgesagt – der komplette Weinsommer fällt der Corona-Pandemie zum Opfer. Das trifft auch eine typische deutsche Besonderheit: Die Wahl der Weinköniginnen in den Anbaugebieten. In Rheinhessen wurde die traditionelle Wahl einer neuen Weinkönigin nun angesagt, die amtierende rheinhessische Weinkönigin Eva Müller macht einfach noch ein Jahr weiter. Doch eine andere Wahl soll stattfinden: Eine neue Deutsche Weinkönigin soll tatsächlich Ende September gekürt werden – die Frage ist nur noch, wie.

Trotz Coronakrise: Wahl der Deutschen Weinkönigin soll stattfinden - Rheinhessische Weinkönigin macht weiter
Eine Wahl der Deutschen Weinkönigin soll es auch 2020 geben, hier die Krönung von Angelina Vogt (Mitte) im Herbst 2019. – Foto: DWI

„Wir sind in den Planungen für die Wahl der Deutschen Weinkönigin“, bestätigte Ernst Büscher, Pressesprecher des Deutschen Weininstituts (DWI) am Dienstag auf Mainz&-Anfrage. Derzeit laufe eine Abfrage in allen 13 Weinanbaugebieten, welche der Gebietsweinköniginnen denn wohl zu einer bundesweiten Wahl antreten würden, sagte Büscher: „Wir hoffen, dass es genug Bewerberinnen sein werden, um die Wahl stattfinden lassen zu können.“

13 Weinanbaugebiete hat Deutschland, in jedem wird eine eigene Gebietsweinkönigin gewählt, die am Ende ihres Amtsjahrs zur Wahl der Deutschen Weinkönigin antritt. Die höchste Botschafterin vertritt den deutschen Wein und seine Winzer auf mehr als 200 Terminen pro Jahr im In- und Ausland, dazu gehören normalerweise Reisen zu Weinmessen und in Länder, in denen deutsche Weine besonders wichtig sind oder werden – wie den USA, Skandinavien, Kanada oder neuerdings Japan. Die neue deutsche Weinmajestät wird eigentlich traditionell im Herbst in einer großen Wahlgala in Neustadt an der Weinstraße gekürt und gekrönt, doch ob so ein Event in diesem Jahr stattfinden kann, ist bislang völlig unklar.

- Werbung -
Werben auf Mainz&
Trotz Coronakrise: Wahl der Deutschen Weinkönigin soll stattfinden - Rheinhessische Weinkönigin macht weiter
Eine große Wahlgala mit Fangruppen wie hier im Saalbau in Neustadt an der Weinstraße 2017, ist 2020 aber wohl undenkbar. – Foto: gik

Bis Ende August sind bereits alle Großveranstaltungen bundesweit untersagt. Dass nur einen Monat später, „ein Großveranstaltung mit 1000 Leuten im Saalbau in Neustadt stattfinden kann, das ist derzeit unwahrscheinlich“, sagt Büscher. Die deutsche Weinkönigin wird in einem zweistufigen Verfahren gekürt, die Vorentscheidung mit der fachlichen Prüfung sollte in diesem Jahr eigentlich am 19. September stattfinden, die große Wahlgala dann am 25. September. „Wir gehen erst einmal davon aus, dass eine Wahl stattfindet“, sagte Büscher, „in welcher Form, das ist aber noch Kaffeesatzleserei.“ Virtuelle Formate, Formate mit Jury, aber ohne Publikum, nachgedacht wird über vieles: „Die Diskussionen laufen gerade“, bestätigte Büscher.

Die amtierende Deutsche Weinkönigin Angelina Vogt und ihre Weinprinzessinnen Julia Böcklen und Carolin Hillenbrand arbeiten in Coronazeiten ebenfalls aus dem Homeoffice und sind derzeit vor allem viel in den sozialen Netzwerken unterwegs. Hauptaufgabe sei derzeit, die Themen der DWI-Themenwochen in kurzen Videoclips auf Instagram und Facebook anzuteasern, berichtet Hillenbrand – am Montag startete die neue Themenwoche #perlenimglas zum Thema Winzersekt. Interviews werden via Skype oder Facetime gegeben, statt Besuchen vor Ort oder dem Eröffnen von Weinfesten und Messen wird nun digital und online für deutsche Weine geworben.

Die Reichweite in den sozialen Meiden steige derzeit enorm, berichtet auch die rheinhessische Weinkönigin Eva Müller, die ebenfalls ihr Amt aus dem Homeoffice im elterlichen Weingut in Wöllstein ausübt. Müller kann dem Rest ihres Amtsjahres entspannt entgegen sehen, denn sie wird noch viel Zeit haben: „Die Wahl der rheinhessischen Weinmajestäten wird um ein Jahr verschoben“, sagte Weinbaupräsident Ingo Steitz am Dienstag in einem Pressegespräch – die aktuellen Weinmajestätinnen hätten zugesagt, ihr Amtsjahr um ein weiteres Jahr zu verlängern.

Info& auf Mainz&: Mehr zur amtierenden Deutschen Weinkönigin und ihren Weinprinzessinnen findet Ihr hier im Internet, weitere Infos zu den Kampagnen des DWI genau auf dieser Internetseite. Wie eine Wahl der deutschen Weinkönigin abläuft, haben wir 2018 hier beschrieben.

HINTERLASSEN SIE EINEN KOMMENTAR

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein