Reichlich Verwirrung gibt es aktuell um die Altglastonnen in Mainzer Haushalten: Statt der gewohnten grünen Tonnen stehen nämlich auf einmal schwarze Tonnen mit weißem Deckel vor der Tür – nanu? Des Rätsels Lösung: Die Altglastonne wird ab Januar nicht mehr von der Stadt Mainz geleert, sondern von einer neuen Firma namens RMG. Bei der bundesweiten Ausschreibung der Dualen Systeme habe die Firma RMG GmbH „ein günstigeres Angebot abgegeben – und bekam entsprechend den Zuschlag“, erklärt die Mainzer Umweltdezernentin Katrin Eder (Grüne), die den Wechsel bedauert: Der Entsorgungsbetrieb der Stadt hätte sehr gerne die Entsorgung weiter übernommen. Nun hoffe man, dass die Leerung durch den privaten Anbieter nicht zu Lasten der Verbraucher gehe. Für die ändert sich zunächst einmal nur die Tonne: die alten grünen Tonnen werden nun gegen neue ausgetauscht.

Verwirrung um Altglastonne: Glastonne wird ab Januar von neuer Firma geleert - Tonnen werden mit Leerung ausgetauscht
Alte Glastonne links, neue Glastonne rechts: Ab Januar ist die Privatfirma RMG für die Altglastonne zuständig, deshalb der Austausch. – Foto: Stadt Mainz/ gik

Ab dem 2. Januar 2018 wird eine Situation eintreten, die es in Mainz bisher noch nie gab: Die Altglastonnen werden für die Jahre 2018-2020 nicht mehr, wie zuvor über Jahrzehnte, vom Entsorgungsbetrieb der Stadt Mainz geleert, sondern nun von einem privaten Entsorger. Die RMG gewann die bundesweite Ausschreibung, weil sie schlicht billiger war, nun werden die Glastonnen von dieser Firma geleert, während die übrigen Tonnen weiterhin von der Stadt Mainz abgeholt werden. Eder bedauert den Wechsel: „Qualität, die tarifgerechte Bezahlung der Mitarbeiter der Stadt Mainz sowie lärm- und schadstoffarme, speziell für die Leerung der Glastonnen entwickelte Müllfahrzeuge haben ihren Preis“, sagte die Dezernentin, „und damit konnte die Ausschreibung der Dualen Systeme dieses Mal offenkundig nicht gewonnen werden.“

Die Stadt hoffe nun, dass die Bürger „nicht unter den unzureichenden Ausschreibungskriterien des Dualen Systems leiden müssen, und die Glasentsorgung durch den privaten Entsorger genauso reibungslos funktioniert wie dies in den vergangenen Jahrzehnten unter kommunaler Regie der Fall war“, betonte Eder – da klingt deutliche Skepsis durch. Die RMG Rohstoffmanagement GmbH hat ihren Sitz in Eltville und blickt nach eigenen Angaben auf 15 Jahre Erfahrung im Entsorgungs- und Recyclinggeschäft zurück. Das eigentümergeführte mittelständische Unternehmen ist für mehr als ein Dutzend Landkreise und Zweckverbände bundesweit tätig und leistet Müllentsorgung unter anderem im Rheingau-Taunus-Kreis, in Wiesbaden und im Landkreis Mainz-Bingen.

- Werbung -
Werben auf Mainz&
Verwirrung um Altglastonne: Glastonne wird ab Januar von neuer Firma geleert - Tonnen werden mit Leerung ausgetauscht
Verlor bei der Ausschreibung des Dualen Systems: der Entsorgungsbetrieb Mainz, der bisher die Glastonnen leerte. – Foto: Entsorgungsbetrieb Mainz

Für die Mainzer ändert sich zunächst einmal nur wenig – genauer gesagt: die Tonne. Derzeit werden nämlich mit der turnusgemäßen Leerung der Altglastonne die alte grüne gegen eine neue schwarze ausgetauscht, sehr zur Verwunderung vieler Haushalte. Die hatten nämlich vielfach den Wechsel gar nicht mitbekommen, das Ergebnis: So mancher Hausbesitzer stellte die alte Tonne gar nicht raus, vielleicht weil sie nicht richtig voll war – und steht nun entweder mit zwei Tonnen da, oder droht ab Januar gar keine Altglastonne zu haben.

Wer den Tausch vergessen habe, wende sich bitte unter abfallberatung(at)stadt.mainz.de an den Entsorgungsbetrieb, teilte die Stadtverwaltung auf ihrer neuen Facebookseite mit: Dort würden die Fälle gesammelt und dann Sondertermine vereinbart. Wessen Altglastonne in einem verschlossenen Raum stehe, möge dies bitte in der E-Mail benennen, heißt es weiter. Im übrigen blieben Service und Termine erhalten, die Abfuhrtermine erfahre man wie bisher im Abfallkalender auf der Homepage des Entsorgungsbetriebs per Info-Mail und bei der Abfallberatung. Die Glasabholung bleibe für die Bürger weiter kostenfrei. Die bisher bei der Leerung der Glastonnen eingesetzten Mitarbeiter sollen für andere Aufgaben im Entsorgungsbetrieb eingesetzt werden.

Info& auf Mainz&: Ab dem 2. Januar erfolgt die Entsorgung des Altglases in Mainz durch die Eltviller Firma RMG. Sollte es Probleme mit der Leerung oder der Glastonne selbst geben, könnt Ihr Euch ab dem 2. Januar 2018 an die kostenlose Servicenummer der RMG unter 0800 400 6005 wenden. Das gilt natürlich auch, wenn die Tonne nicht abgeholt wurde, kaputt ist, zu klein oder zu groß ist oder abgemeldet oder neu angemeldet werden soll. Wenn Ihr jetzt den Austauschtermin verschwitzt habt, bitte an den Mainzer Entsorgungsbetrieb unter abfallberatung(at)stadt.mainz.de wenden oder an die Kontaktmöglichkeiten auf der Homepage des Entsorgungsbetriebs. Wer mehr über die RMG erfahren will – bitte hier entlang.

HINTERLASSEN SIE EINEN KOMMENTAR

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein