Es ist mal wieder so weit: Die Schiersteiner Brücke wird für den Verkehr voll gesperrt, und zwar an den beiden kommenden Wochenenden: Vom 31. Juli bis zum 3. August, und vom 7. August bis zum 10. August ist die wichtige Autobahnbrücke zwischen Mainz und Wiesbaden für den Verkehr dicht. Der Grund: Die letzten Arbeiten an der Verbindung der neuen Rheinbrücke zur alten Brücke sowie zur Auffahrtsrampe in Mainz-Mombach laufen. Die Auffahrtsrampe Mainz-Mombach in Fahrtrichtung Wiesbaden soll noch im August endlich wieder unter Verkehr gehen.

Vollsperrung Schiersteiner Brücke bei Mainz vom 31.7.-03.08.2020 - Letzte Arbeiten an Mombacher Rampe
Die Schiersteiner Brücke zwischen Mainz und Wiesbaden muss wieder einmal voll gesperrt werden, wegen Arbeiten am „Herzstück“. – Foto: gik

Seit dem Zusammenbruch eines Brückenpfeilers unter der Schiersteiner Brücke beim Bau der neuen Rheinbrücken im Februar 2015 war das sogenannte „Herzstück“ der Schiersteiner Brücke die Achillesferse des Baus: Das Verbindungsstück zwischen den beiden neuen Autobahnbrücken über dem Rhein und dem alten Brückenbauwerk im Anschluss auf Mainzer Seite musste wegen des Absackens des Brückenpfeilers komplett neu gebaut werden. Das verzögerte nicht nur die Gesamtbauarbeiten an der Schiersteiner Brücke, es hatte auch erhebliche Auswirkungen auf den Verkehr in Mainz.

Denn wegen des Neubau des „Herzstücks“ war über Monate hinweg die Auffahrt von Mainz-Mombach in Richtung Wiesbaden nicht zu benutzen, wer auf die A643 nach Wiesbaden wollte, musste durch Gonsenheim fahren oder größere Umwege etwa über die Saarstraße oder gleich über die Theodor-Heuss-Brücke in Kauf nehmen. Die Zeit neigt sich nun dem Ende zu: Die Fertigstellung der neuen Rampe nach Wiesbaden sowie am „Herzstück-Ost“ soll, wie der Landesbetrieb Mobilität (LBM) mitteilt, noch im August Richtung Wiesbaden endlich wieder befahrbar sein.

- Werbung -
Werben auf Mainz&
Vollsperrung Schiersteiner Brücke bei Mainz vom 31.7.-03.08.2020 - Letzte Arbeiten an Mombacher Rampe
An dieser Stelle, neben der Wendeltreppe, riss 2015 die Schiersteiner Brücke, als ein Brückenpfeiler bei Bauarbeiten absackte. – Foto: gik

Doch vor die Fertigstellung haben die Ingenieure neue Vollsperrungen gesetzt: An insgesamt drei Wochenenden in den Sommerferien wird die Schiersteiner Brücke deshalb erneut voll für den Verkehr gesperrt, und zwar jeweils von Freitagabend 21.00 Uhr bis Montagfrüh 5.00 Uhr.  Das erste Wochenende war bereits, die beiden anderen Sperrwochendenenden folgen nun: Vom 31. Juli bis zum 3. August, und vom 7. August bis zum 10. August ist die Schiersteiner Brücke erneut dicht, in den Tagen dazwischen wird der Verkehr auch nur einspurig über die Brücke geführt.

Am ersten Sperrwochenende seien mehrheitlich Abbrucharbeiten erfolgt, teilte der Landesbetrieb weiter mit, derzeit liefen die Arbeiten am Neubau der Übergangskonstruktion und des Anpralldämpfers. An diesem Wochenenden stehen nun die Fortsetzung der Arbeiten an, dazu werden aber auch noch die bereits entstandenen Spurrillen in der Fahrbahn saniert. Dazu müssen die Stahlgleitwände, die die Richtungsfahrbahnen trennen und der Verkehrssicherheit dienen, wieder komplett entfernt werden. Danach wird der Sanierungsbereich gefräst und erhält im Anschluss eine neue Fahrbahndecke. Nach der erforderlichen Aushärtezeit werden die Stahlgleitwände wieder aufgebaut und die Markierung für die einspurige Verkehrsführung wird wieder aufgebracht.

Vollsperrung Schiersteiner Brücke bei Mainz vom 31.7.-03.08.2020 - Letzte Arbeiten an Mombacher Rampe
Die Fahrbahn der Schiersteiner Brücke muss bereits jetzt schon wegen Spurrinnen saniert werden. – Foto: gik

In der kommenden Woche werden den Angaben zufolge zusätzlich Bordanlagen für die neue Entwässerung gebaut und Schutzplanken und Geländer montiert. Derweil laufen die abschließenden Arbeiten an der insgesamt rund 3.000 Quadratmeter großen Auffahrtsrampe aus Stahlbeton sowie der endgültigen Übergangskonstruktion zwischen neuer Rheinbrücke und anschließendem Brückenbauwerk. Damit werde dann auch die provisorische Überfahrt hinfällig und könne ausgebaut werden, teilte der Landesbetrieb Mobilität mit. Die starke Verschwenkung und die damit einhergehende Geschwindigkeitsbeschränkung blieben dennoch bestehen – die S-Kurve wird es geben, bis die zweite Schiersteiner Brücke unter Verkehr geht.

Der Verkehr wird an den Sperrwochenende großräumig über die Weisenauer Brücke umgeleitet, die Umleitungsstrecken würden sehr gut angenommen, lobte der LBM. Der Fahrradweg über die Schiersteiner Brücke sei von den Arbeiten und Sperrungen nicht betroffen.

Info& auf Mainz&: Mehr zum notwendigen Abriss und Neubau des „Herzstücks“ nach dem Brückenunfall an der der Schiersteiner Brücke könnt Ihr hier bei Mainz& nachlesen, aktuelle Informationen zum Neubau der Schiersteiner Rheinbrücke gibt es hier beim Landesbetrieb Hessen Mobil.

HINTERLASSEN SIE EINEN KOMMENTAR

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein