Hui, das wird ja doch noch mal spannend hier in Mainz! Ihr wisst ja, dass erst einmal die Europawahl ausgezählt wurde, jetzt sind wir nämlich mittendrin in der Auszählung für den Mainzer Stadtrat. Und da zeigt sich auf einmal: CDU und SPD nähern sich immer mehr an! Wurde bei der SPD doch zu früh gejubelt…? Nach der Auszählung von 180 von 220 Stadtbezirken sieht es nämlich so aus: SPD 27,7 % – CDU 27,5 Prozent! Das ist ein echtes Kopf-an-Kopf-Rennen geworden.

Wahl in Mainz: SPD und CDU fast gleichauf
Hoffe, Ihr habt Eure Stimme abgegeben – Foto: gik

Bei den Grünen steigert sich die Freude immer weiter, die Partei liegt jetzt sogar schon bei 22,4 Prozent – das wäre sogar mehr als bei der Kommunalwahl von 2009, als die Grünen auf 21,9 Prozent kamen. Wow.

Die FDP liegt derweil nur noch bei 4,0 Prozent, die Linke bei überraschend guten 5,3 Prozent – Ihr erinnert Euch, dass war die Partei, bei der die Fraktion angeblich die Partei boykottierte.. Die ÖDP liegt jetzt nur noch bei 3,6 Prozent, die AfD dafür bei 3,7 Prozent. Damit sind die Euro-Kritiker ziemlich sicher im Stadtrat. Und das, obwohl keiner die Parteimitglieder hier schon mal gesehen hat.

- Werbung -
Werben auf Mainz&

Gleiches könnte den Piraten blühen: Auch sie könnten in den Rat einziehen, liegen sie derzeit doch bei 2,2 Prozent. Auch die rechte Gruppierung Pro Mainz liegt zurzeit bei 2,2, demnach könnten die Partei aus den früheren Republikanern in der Rat einziehen.

Auch daran kann sich allerdings noch einiges ändern: die Wahlzettel, auf denen kumuliert und panaschiert wurde – also Stimmen einzeln verteilt und gehäufelt – werden nämlich erst morgen ausgezählt. Dann sind wir mal gespannt… Übrigens haben in Mainz 53,0 Prozent der Bürger gewählt. Das sind immerhin deutlich mehr als 2009, als nur 45,4 Prozent wählen gingen. Trotzdem…

HINTERLASSEN SIE EINEN KOMMENTAR

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein