Ihr könnt aufatmen da draußen – der Mainzer Weihnachtsmarkt ist endgültig in trockenen Tüchern! Die Stadt Mainz gab just in diesen Minuten die endgültige Zusammensetzung für den Weihnachtsmarkt bekannt. So gibt es in diesem Jahr insgesamt 99 Stände, davon sind 73 Stände alte Bekannte. 27 Stände sind aber neu dabei, darunter Crepes und Flammlachs, Suppen und Raclette, außerdem Naturkosmetik und Mosaiklampen.

Dom und Weihnachtspyramide quer - Foto: gik
Hurra, der Weihnachtsmarkt steht, die Pyramide kann sich drehen – Foto: gik

Das klingt ganz danach, als würden die neuen Standbetreiber das Angebot so richtig bereichern, und wir erinnern noch mal daran, dass Mainz& diesen Aspekt der Neuordnung immer gut gefunden hat 😉

Die Stadt Mainz aber hatte ja die Neuausschreibung der Standvergabe für den Weihnachtsmarkt so richtig in den Sand gesetzt und mal eben die meisten Traditionsbetriebe vor die Tür gesetzt.

- Werbung -
Werben auf Mainz&

Nun sind 17 Traditionsbeschicker mit zusammen 24 Ständen wieder vertreten – Ihr könnt Euch also weiter auf Glühwein des Weinguts der Stadt Mainz freuen, ebenso auf den großen Glühweinstand der Familie Barth vor den Markthäusern. Überhaupt gibt es dieses Mal so viele Glühweinstände wie nie – die Stadt hat nämlich als neuen Glühweinstand das Weingut Huf aus Ingelheim zugelassen.

Damit gibt es nun insgesamt vier Glühweinstände auf dem Markt, dazu aber noch neun weitere Stände mit „alkoholischen Spezialitäten“, von denen wiederum zwei neu sind. Also verdursten werdet Ihr mal garantiert nicht 😉 Neu ist auch ein Stand aus Hattersheim, der Essig und Öl, Brände und Liköre verkauft.

Sterne Weihnachtsmarkt - Foto: gik
Es wird noch was mit Sternenglanz auf dem Mainzer Weihnachtsmarkt – Foto: gik

Klingt alles gut, aber eine Stärkung der Region ist das ja nun nicht… Dabei war die regionale Herkunft bei der Neuausschreibung eigentlich mal eines der Kriterien gewesen… Aber wir können Euch beruhigen: Das ominöse Tatoo-Studio aus Hamburg, von dem immer wieder die Rede war, ist jedenfalls nicht dabei 😉

Neu im Angebot sind vor allem weihnachtliche Artikel – und Essen. Neu ist ein Stand mit Mainzer Fleischwurst, es gibt Kaiserschmarrn und Eierkuchen, Raclette und Schnitzelhütte, eine Apfelküche und eine Bio-Chocolaterie aus Bad Kreuznach. Besonders gut gefällt uns ein neuer Stand mit Suppen und Eintöpfen, dazu gibt es jetzt auch erstmals auf dem Mainzer Markt den beliebten Flammlachs, bei dem eine ganze Lachsseite an ein Holzfeuer gestellt und langsam gegrillt wird.

Inzwischen ist übrigens die Widerspruchsfrist für die abgelehnten Bewerber für den Weihnachtsmarkt abgelaufen, einen Einspruch hatte ja das Verwaltungsgericht Mainz zurückgewiesen. Damit steht der Weihnachtsmarkt endlich. Und wir warten auf die Neuauflage des Verfahrens in 2015… dann müssen nämlich noch einmal die Stände neu für die nächsten drei Jahre vergeben werden.

Info& auf Mainz&: Der Mainzer Weihnachtsmarkt startet am Donnerstag, den 27. November, den offiziellen Startschuss gibt um 17.00 Uhr Oberbürgermeister Michael Ebling. Mehr zu dem Chaos in Sachen Neuausschreibung könnt Ihr hier lesen.

HINTERLASSEN SIE EINEN KOMMENTAR

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein