Nach dem Fest ist vor dem Fest, und kaum ist die Johannisnacht vorbei, könnt Ihr Euch schon auf das nächste Event freuen: Am Freitag startet das Weinfest im Kirchenstück! Liebhaber nennen es das schönste Weinfest überhaupt, Tatsache ist: Nirgendwo erlebt man dermaßen Wein pur, wie im Kirchenstück in Hechtsheim: Mitten in den Weinbergen sitzt man hier, mitten zwischen den Reben gar manche. Und es wird genossen, geschlemmt und gelacht bis tief in die Nacht hinein. Das alles inmitten der Landeshauptstadt Mainz – vom 30. Juni bis 3. Juli 2017.

Weinfest im Hechtsheimer Kirchenstück lockt mit Wein pur vom 30. Juni bis 3. Juli 2017
Genießen mitten in den Weinbergen: Beim Weinfest im Kirchenstück in Mainz-Hechtsheim geht das bis mitten in die Nacht hinein. – Foto: gik

30 und ein Jahr ist das Kirchenstück jetzt jung, benannt wurde das Weinfest nach der Weinbergslage, in der es stattfindet: Kirchenstück – so heißen die Weinberge am Hang oberhalb des Ortes. Fünf Winzer riefen hier vor 31 Jahren das kleine Weinfest ins Leben, heute nehmen 14 Winzer Teil. Die Weinstände hangeln sich dabei an dem ganz normalen Weinbergsweg entlang, dazwischen werden Tische und Bänke gestellt, wo immer es geht. Und wer darauf keinen Platz mehr findet, sitzt einfach auf dem Gras, in den Reben….

Das Schöne dabei: Der Wein ist das Programm – es gibt weder Musik noch sonstigen „Krach“ 😉 Seit mindestens 800 Jahren wachsen hier Weinreben, 1190 wurde erstmals ein Weinmarkt in Hechtsheim urkundlich erwähnt. Der Rebensaft, er war schon im Mittelalter in Hechtsheim ein florierendes Geschäft. Auf den Weinbergen des Kirchenstücks aber, das seit 1971 auch offiziell so heißt, wuchsen früher der Messwein und das Abendgetränk des Pfarrers der benachbarten Kirche St. Pankratius, heißt es.

- Werbung -
Werben auf Mainz&

„Wer einmal hier war, versucht immer wieder herzukommen“, sagt Birgit Zehe-Claus von den Mainzer Winzern – das Kirchenstück hat eindeutig einen Suchtfaktor: „Ich kenne viele Gäste, die legen sogar ihren Urlaub danach.“ Und so pilgert an jedem ersten Juliwochenende halb Mainz auf die Anhöhe bei Mainz und genießt das süße Nichtstun mit Weingenuss. Wen der Hunger packt, auch kein Problem: An praktisch jedem Weingutsstand wird außer köstlichen Tropfen der Jahrgänge 2015 und 2016 auch leckeres Essen serviert.

In diesem Jahr gibt’s unter anderem Handkäs Tartar und Pellkartöffelchen mit Lachscreme, Flammkuchen oder würzige Quiches, Wraps, eingelegten Fetakäse oder eine „Meenzer Winzervesper“- ein Hacksteak mit weinseligen Zwiebeln auf Meenzer Weck. Burger aus Pulled Pork wird es auch geben, angemachten Camenbert, Wurstsalat und die beliebten Kartoffelwaffeln. Dazu die exzellenten Weine der Mainzer Winzer – mehr Genuss geht nicht!

Weinfest im Hechtsheimer Kirchenstück lockt mit Wein pur vom 30. Juni bis 3. Juli 2017
Blick den Weinberg hinunter nach Hechtsheim. – Foto: gik

Die offizielle Eröffnung findet am Freitag, den 30. Juni 2017 um 19.00 Uhr statt, danach geht es jeden Tag ab 18.00 Uhr bis in die Nacht hinein rund. Am Sonntag öffnet das Fest schon um 16.00 Uhr – Ende ist an allen Tagen offen… Kein Wunder, dass der wunderbare Weingenuss im Kirchenstück seit drei Jahren zu den ausgezeichneten Weinfesten Rheinhessens gehört – die Gebietsweinwerbung Rheinhessenwein zeichnet damit nur sehr wenige Weinfeste der Region aus. Am Freitag wird die offizielle Urkunde dafür überreicht, von der amtierenden rheinhessischen Weinkönigin Laura Lahm persönlich.

Info& auf Mainz&: Weinfest im Kirchenstück vom 30. Juni bis 3. Juli 2017, Ort: Weinberge oberhalb von Hechtsheim. Öffnungszeiten: Freitag, Samstag und Montag ab 18.00 Uhr, sonntags ab 16.00 Uhr, Ende offen.

ÖPNV: Wir empfehlen Euch ganz, ganz dringend unbedingt mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu kommen! Das Kirchenstück ist super angebunden: mit der Straßenbahnlinie 52 fahrt Ihr einfach bis zur Endhaltestelle Schinnergraben, dann lauft Ihr die Alte Mainzer Straße den Hang hinauf – immer der Menge hinterher 😉 Mit den Straßenbahnlinien 50, 53 und 67 könnt Ihr auch bis zum Jägerhaus fahren, dann müsst Ihr ein bisschen weiter den Hang hinauf laufen. Mit den Bussen 64, 65 und 90 könnt Ihr bis zum Weisenauer Weg fahren.

HINTERLASSEN SIE EINEN KOMMENTAR

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein