Er ist zu einem echten Geheimtipp in Sachen Weingenuss und zur heimlichen Alternative zum Mainzer Marktfrühstück geworden. Der Weinstand der Mainzer Winzer am Fischtorplatz ist eine Erfolgsgeschichte. An diesem Samstag wird zum letzten Mal am Rheinufer ausgeschenkt, das Finale wird mit den fantastischen Weinen der Ebersheimerin Eva Vollmer begangen. Die gute Nachricht: Den Weinstand wird es in gleicher Form auch 2018 weiter geben. Nur eine Neuerung soll es geben: Die Stadt gibt endlich grünes Licht für eine fest installierte Toilettenanlage. Die kommt dann auch den Touristen zugute, für die der Weinstand eine tolle Anlaufstelle am Rheinufer war.

Weinstand der Mainzer Winzer geht 2018 in 3. Saison - Geheimtipp zum entspannten Genießen - Finale mit Eva Vollmer
Entspanntes Genießen am Weinstand der Mainzer Winzer am Rheinufer, Höhe Fischtorplatz – ein echter Geheimtipp in Sachen Weingenuss. – Foto: gik

Die Mainzer Winzer hatten den Weinstand nach langem Hin und Her mit Stadt und Anwohnern 2016 ins Leben gerufen, nun zog die Vorsitzende der Mainzer Winzer ein begeistertes Fazit: Auch im zweiten Jahr habe sich der Wein-Treff großer Beliebtheit erfreut. „Dieser Platz am Rheinufer ist dadurch wirklich zu einem generationsübergreifenden Treffpunkt geworden“, sagte Sigrid Lemb-Becker. Immer samstags von 11.00Uhr bis 21.00 Uhr und sonntags von 13.00 Uhr bis 20.00 Uhr wurde am Rheinufer ausgeschenkt, an 26 Wochenenden präsentierten sich so auch 26 Mainzer Winzer.

Für den besonderen Erfolg sorgte dabei der perfekte Platz und die liebevolle Gestaltung: Der Weinstand wurde von hüfthohen Mäuerchen eingerahmt, die den Tischen und Bänken einen Weingarten ähnlichen Charakter gab, unter alten Bäumen entstand so ein Platz, der so richtig zum Verweilen einlud. Dazu natürlich das Rheinufer mit dem Blick auf den Rhein, da wurden die breiten Treppenstufen zur Weinbar am Fluss.

- Werbung -
Werben auf Mainz&
Weinstand der Mainzer Winzer geht 2018 in 3. Saison - Geheimtipp zum entspannten Genießen - Finale mit Eva Vollmer
Tolle Atmosphäre unter alten Bäumen: Der Weinstand der Mainzer Winzer. – Foto: gik

Die Zusammenarbeit zwischen den Beteiligten sei gut gewesen, ein „regelmäßiger Kommunikationsaustausch aber unerlässlich“, um einen Weinstand an dieser exponierten Stelle erfolgreich betreiben zu können, erklärte Lemb-Becker. Der Stand werde übrigens regelmäßig von der Stadt überprüft, dabei werde genau darauf geachtet, dass die Auflagen eingehalten würden. Durch einige Neuerungen wie einem Toilettenwagen und den angepassten Ausschankzeiten seien der Service des Standes und seine Einbindung in das Umfeld weiter verbessert worden.

Der Weinstand erwies sich aber nicht nur als Magnet für Weinfreunde, er zeigte auch, dass eine Anlaufstelle für Touristen, die mit Schiffen am Rhein anlanden, eigentlich unerlässlich wäre – der Weinstand übernahm nun diesen Job. Am Stand wurde nämlich auch touristisches Informationsmaterial ausgelegt, offenbar erfreute sich das großer Beliebtheit: „Viele Touristen sind dankbar, dass sie sich am Weinstand schnell und kompetent in Theorie und auch in der Praxis über unser sehr gutes Mainzer Weinangebot, über die Stadt, über die Weinregion und über unsere Mitgliedschaft im weltweiten Wein-Netzwerk Great Wine Capitals informieren können“, sagte Wirtschaftsdezernent Christopher Sitte (FDP).

Weinstand der Mainzer Winzer geht 2018 in 3. Saison - Geheimtipp zum entspannten Genießen - Finale mit Eva Vollmer
Macht auch gleich Werbung für Mainz als Great Wine Capital: der Weinstand der Mainzer Winzer. – Foto: gik

Noch 2016 hatte es erhebliches Gezerre um den Weinstand gegeben, die Stadt forderte einen festen, von einem Architekten gestalteten Stand, dadurch konnte der Weinstand nicht rechtzeitig zum 200. Jubiläum der Region Rheinhessen starten. Die jetzige Form des Weinstands war so eigentlich nur als Übergangslösung gedacht – offenbar sieht man nun aber auch bei der Stadt Positives: „Der Weinstand am Fischtor wertet das städtische Rheinufer absolut auf“, betonte Sitte nun. Die Resonanz der Mainzer Bürger sei überwiegend positiv, für die Kritik einiger Anlieger habe man „stets ein offenes Ohr gehabt.“ Und die Nachfrage zeige, dass die Entscheidung für einen Weinstand am Rhein an dieser Stelle richtig gewesen sei, betonte Sitte:  „Wo sonst ist es in Mainz möglich, am Rheinufer einen guten Schoppen direkt vom Erzeuger in lockerer und entspannter Atmosphäre zu stechen?“

Und so soll 2018 endlich eine lange ersehnte Verbesserung kommen: Aus Sicht der Stadt gebe es nun kein Hindernis mehr für eine fest installierte Toilette am Rheinufer, sagte Sitte weiter. Allerdings müsse noch eine übergeordnete Behörde grünes Licht geben. Wir freuen uns dann auf eine weitere Saison des Weinstands am Rheinufer!

Info& auf Mainz&: Der Weinstand der Mainzer Winzer ist für diese Saison 2017 letztmals an diesem Wochenende geöffnet: Samstag von 11.00 Uhr bis 21.00 Uhr, Sonntag von 13.00 Uhr bis 20.00 Uhr. Es schenkt das Weingut Eva Vollmer aus, mehr über das Ebersheimer Weingut lest Ihr hier. Infos rund um die Mainzer Winzer findet Ihr hier im Internet, mehr zur Vorgeschichte des Weinstands lest Ihr hier bei Mainz&.

 

HINTERLASSEN SIE EINEN KOMMENTAR

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein