Das ist mal ein Ferienangebot: In Wiesbaden können Kinder und Jugendliche ab kommenden Montag Busse und städtische Freibäder kostenlos nutzen. Die Stadtverordnetenversammlung soll am Donnerstag über einen entsprechenden Antrag beraten, das Angebot soll all denen die Ferien versüßen, die wegen der aktuellen Corona-Situation in den Sommerferien zu Hause bleiben müssen. Das Angebot gilt für alle Wiesbadener Kinder und Jugendliche bis zum Alter von 18 Jahren für die Dauer der Schulferien.

Wiesbaden: Busse und Freibäder für Kinder und Jugendliche in den Ferien kostenlos
Kinder und Jugendliche in Wiesbaden können in den Sommerferien kostenfrei in die städtischen Freibäder, hier die Maaraue. – Foto: gik

Hintergrund der Aktion ist auch, dass Wiesbaden in diesem Jahr keine Ferienkartenangebote auflegt. „Eine Ferienkarte wie bisher konnten wir aufgrund der besonderen Situation rund um Corona dieses Jahr nicht sicher auflegen“, sagte Verkehrsdezernent Andreas Kowol (Grüne). Da sei es „umso schöner, dass jetzt so kurzfristig ein solches Angebot geschaffen werden kann.“ Das besondere Angebot: Kinder und Jugendliche können ab dem 6. Juli in Wiesbaden die städtischen Busse kostenlos nutzen, und erhalten zudem kostenlos Eintritt in die städtischen Freibäder, nur für das Opelbad gilt diese Regelung nicht.

Das sei „eine pragmatische und gute Lösung für junge Menschen in Wiesbaden“, freute sich Oberbürgermeister Gert-Uwe Mende (SPD). Das Angebot sei ein sehr guter Ausgleich für alle, „die derzeit aufgrund der Corona-Situation auf einige der sonst sehr gut besuchten Ferienangebote, wie zum Beispiel die Sommerwiese, leider verzichten müssen“, sagte Sozialdezernent Christoph Manjura (SPD). Das Angebot werde mit 90.000 Euro aus dem Ferienkarten-Etat kofinanziert. Wiesbaden habe dafür bereits vorsorglich mit dem RMV und dem Regierungspräsidium gesprochen und Zustimmung erhalten.

- Werbung -
Werben auf Mainz&
Wiesbaden: Busse und Freibäder für Kinder und Jugendliche in den Ferien kostenlos
Kostenfrei Bus fahren – in Wiesbaden geht das für Jugendliche bis 18 Jahre in den Sommerferien. – Foto: ESWE

„Taunuskamm bis zum Rhein, Innenstadt oder äußere Stadtteile: Es gibt in Wiesbaden viele schöne und lohnende Ziele, die auch mit dem Bus gut erreichbar sind. Die Ferienzeit kann also kommen“, sagte Kowol. Freibäder seien gerade während der Sommerferien für Kinder und Jugendlichen besonders wichtig, sagte Mende weiter: „Es gibt viele junge Leute, deren Leben sich während des Sommers zu großen Teilen im Freibad abspielt.“ Gerade für diese sei der kostenfreie Zugang großartig. Allerdings müssen auch für die kostenfreien Besuche E-Tickets im Internet gelöst werden, um die Mengenbegrenzungen wegen der Coronaregeln einzuhalten. Die kostenfreien Tickets berechtigen dann „nach einer kurzen Alterskontrolle an der Kasse zum Eintritt“, heißt es weiter.

UPDATE Mainz: In Mainz gibt es übrigens ebenfalls einen kostenlosen  Schwimmbadbesuch, allerdings gilt das hier nur für Ferienkartenkinder und für Kinder unter sechs Jahren. Infos zur Mainzer Ferienkarte folgen.

Info& auf Mainz&: E-Tickets für die Freibäder könnt Ihr unter www.mattiaquacard.de buchen.

HINTERLASSEN SIE EINEN KOMMENTAR

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein